Sonntag, 17. März 2013

Experiment mit Tinte und Tusche

Am Fluss

Format 10x21 cm, Aquarellpapier, schwarze Tusche und Tinte, Füller, Pinsel



Auf die Idee Tinte mit Wasser zu vermalen brachte mich Claudia mit ihrem  Blogeintrag.


Ihre Blume ist richtig toll geworden und das verlinkte Video - einfach klasse.
Allerdings wollte ich nicht schattieren, sondern die Tinte vermalen.

Die Kugelgewächse im Vordergrund entstanden mit Wasser und darauf aufgetupfter Tusche. Stengel und Rasen mit Füller, mit dem Pinsel ein wenig vermalt. Die "Skyline" war ursprünglich nur ein schwarzer Tintenstrich, den ich mit viel Wasser und Pinsel verschmiert habe. Zum Schluss habe ich noch ein paar Tropfen Tinte mit Wasser verdünnt und den Raum zwischen den Kugelgewächsen und der Skyline ausgefüllt. Interessant welche Farben die ursprünglich schwarze Tinte angenommen hat.

Freitag, 15. März 2013

Blümchen und Steine

Der astronomische Frühlingsanfang ist am 20. März 2013, noch 5 Tage!  
Die Wetterprognose lautet: Wolkig bei 4°C bis 9°C. Die Niederschlagswahrscheinlichkeit liegt bei 5%
Nicht sehr frühlingshaft. Da bleibt nur noch Hoffen, Träumen und Blümchen malen.



Format 11x15 cm, Aquarellpapier, Bleistift, Koh-I-Noor Mondeluz, 


Und hier noch ein Versuch Steine zu zeichnen:


Format 12x21 cm, Skizzenpapier, Bleistift

Dienstag, 5. März 2013

Traumfänger und Schneeglöckchen


Format DinA4, Skizzenblock,  Bleistift


Das Grün hat sich standhaft geweigert fotografiert zu werden. So kommt das Schneeglöckchen nun leider in grau daher.



Format DinA5,  Druckerpapier, Bleistft, Koh-I-Noor Softpastellkreide

Die Softpastellkreide läßt sich wunderbar verwischen. Auch ungewollt und mit Schmierpapier unter der Zeichenhand. Darum hat mein Mann mir ein "Malbrettchen" gebastelt. Eine schmale Holzleiste und an beiden Enden mit Holzleistenstückchen unterlegt und geleimt. Da passt ein DinA4 Blatt darunter und meine Hand liegt bequem auf und schwebt über dem Papier.